ParkaueJunges Staatstheater Berlin

Premiere
Uraufführung

Herr Fritz vom Geheimdienst

von David Lindemann
  • 12. April
  • 16.00 Uhr
  • 9+
  • Bühne 1
KaufenReservieren

Aktuell

  • Nathan.

    I c h
    Die Ehre hat mich nie gesucht;
    sie hätte mich auch nie gefunden.
    Wählt man, in zugezählten Stunden,
    ein prächtig Feierkleid zur Flucht?

    Auch Schätze hab ich nie begehrt.
    Was hilft es sie auf kurzen Wegen
    für Diebe mehr als sich zu hegen,
    wo man das wenigste verzehrt?

    Wie lange währt‘s, so bin ich hin,
    und einer Nachwelt untern Füßen?
    Was braucht sie wen sie tritt zu wissen?
    Weiß ich nur, wer ich bin.

    (G.E.Lessing)

    Wir spielen "Nathan der Weise" in der Regie Kay Wuscheks, mit Jakob Kraze als Nathan.

    Am 27. März, 18 Uhr
    Karten und Informationen erhalten Sie hier.

  • Vorstellungs- ausfall!

    Liebes Publikum,

    leider entfällt aufgrund von Krankheit im Ensemble folgende Vorstellung:

    Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners
    27. März, 10 Uhr

    Weitere Vorstellungstermine im Juni und Informationen erhalten Sie bei unserem Besucherservice.

  • Die nächsten Premieren

    David Lindemann schreibt für das THEATER AN DER PARKAUE einen James Bond für Kinder, in dem die Kinder die wahren Helden sind. Katrin Hentschel führt Regie.

    Herr Fritz vom Geheimdienst, 9+
    12. April, 16 Uhr

    Kurz vor seinem dreizehnten Geburtstag erlebt Marko etwas Unglaubliches: Er wird zum Star! 
    Sylvia Sobottka inszeniert zum ersten Mal an der Parkaue:

    Star, 11+
    14. April, 10 Uhr

    Die jtw spandau zeigt Gogols Satire als skurrile Feier über Korruption, Schwarzarbeit, Intrigen und Betrug in der Regie Carlos Manuels.

    Die toten Seelen, 16+
    16. Mai, 18 Uhr

    Basierend auf den Jugenderinnerungen des israelischen Malers und Schiftstellers Nachum Gutman
    erzählt Hannan Ishay die Geschichte über die grausame Realität junger Menschen zwischen den Fronten.

    Der Pfad der Orangenschalen, 11+
    27. Juni, 16 Uhr

  • Literatur Live...

    Katharina Thalbach Live:
    "Der Räuber Hotzenplotz"

    Der Räuber Hotzenplotz ist ein ganz schöner Schurke, er hat Großmutters Kaffeemühle gestohlen. Doch Kaspar und Seppl haben schon einen Plan, wie sie die geliebte Kaffeemühle zurückerobern können. Katharina Thalbach liest am 19. April live Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker auf der großen Bühne.

    Fredrik Vahle Live:
    "Neues von Anne Kaffeekanne!"

    Fredrik Vahle erzählt am 13. Juni, wie es kam, dass Anne die Eskimos, den riesengroßen Löwen, Heidi und den Almöhi, den Oberförster und Hansi Heinemann kennengelernt hat. Und wie Anne ihre heißgeliebte Kaffeekanne verliert!

    Karten gibt es hier. 

  • alle wollen theater!

    Auch Kinder und Jugendliche,
    die es sich nicht leisten können!

     

    Als Kulturpatin/Kulturpate können Sie Theater und damit kulturelle Teilhabe spendieren. 

    Neben Einzelspenden können Sie jederzeit auch Vorstellungen für Klassen oder Ihr Unternehmen und die Familien buchen. 
    Besonders in der Vorweihnachtszeit spielen wir viele spannende, märchenhafte und lustige Stücke für die ganze Familie.

    Sprechen Sie uns an und wir entwickeln gemeinsam einen unvergesslichen Theaterbesuch.
    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Brüder-Grimm- Preis 2015

     Im Auftrag des Landes Berlin lobt das THEATER AN DER PARKAUE alle zwei Jahre den mit 10.000 € dotierten Brüder-Grimm-Preis zur Förderung des Kinder- und Jugendtheaters aus.

    Prämiert werden Stücke und Inszenierungen, die aus dem Bereich des Kinder- und Jugendtheaters stammen, sich mit der Wirklichkeit junger Menschen auseinandersetzen und auf ein tolerantes Miteinander hinwirken.

    Alle Informationen und Anmeldekriterien finden Sie hier.

  • Das Archiv ist...

    bunt und manchmal auch schwarz-weiß. Im Archiv finden Sie zu allen Stücken auch Fotos, Inszenierungsbilder und Probensituationen.

    Viel Vergnügen beim Stöbern.

  • Es geht weiter...

    ..die Bauarbeiten für die neue Bühne 3 sind in vollem Gang und hier könnt ihr im Zeitraffer die Arbeiten von August bis Oktober sehen.


    Weitere Fotos zum Stand der Sanierungsarbeiten gibt es auch auf unserer Facebookseite!

    Fotos: Thomas Appelt