René Liebert

René Liebert, geboren 1980, arbeitet als freier Video -und Lichtdesigner, hauptsächlich für multimediale Tanz- und Theaterproduktionen sowie Installationen. Er studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Giessen und absolvierte einen “Internationalen Master in Dokumentarfilm“ an der Escuela de Cine de Barcelona, Spanien. Seit 2006 lehrt er regelmäßig Videoschnitt an der Universität Giessen.
Seine künstlerische Arbeit verbindet Videokunst, Performance, Installation und Programmierung.

Er arbeitet u.a. zusammen mit: Heiner Goebbels (Mathildenhöhe Darmstadt), norton.commander.productions. (Dresden, Frankfurt, Düsseldorf, Wien, Berlin), Carsten Ludwig (Dresden), Christian Wittmann (Dresden, Düsseldorf), Matthias Faltz (Landestheater Marburg), Lina Lindheimer (Frankfurt, Giessen, Bremen, Hamburg), Herbordt/Mohren (Frankfurt, Berlin, Mannheim). Eigene Installationen (in Kollaboration mit Tobias Rosenberger): “Sana’a – City of Light” (Jemen), “Cold Lights” (Luminale Frankfurt).

Beteiligt an