Konstantin Bez

Schauspiel

Konstantin Bez, geboren 1990 in Tübingen, absolvierte seine Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Theatererfahrung sammelte er 2010 am Zimmertheater Tübingen mit „Die Ballade vom großen Makabren“ und mit dem Horvath-Projekt „Das war auf einer Lichtung da sie zum ersten Mal Geld dafür nahm“ an den Münchner Kammerspielen. 2013 gewann er mit seinem Jahrgang den Ensemblepreis beim 24. Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielschulen. Zudem spielte er in den Kurzfilmen „Roadtrip“ und „Halbdistanz“ und ist als Sprecher für Hörspiele und Features des Bayerischen Rundfunks tätig. Bis 2016 war er festes Ensemblemitglied am THEATER AN DER PARKAUE.