Hanna Müller

Hanna Müller wurde 1983 in Ostfriesland geboren. Von 2004 bis 2008 studierte sie Schauspielregie an der Theaterakademie Hamburg und assistierte parallel am Schauspielhaus Hamburg. Im Studium inszenierte sie das Klassenzimmerstück Augen aus dem Dramenzyklus SINN von Anja Hilling am Thalia in der Gaußstraße und wurde damit zum Heidelberger Stückemarkt eingeladen.
In den Spielzeiten 2009/10 und 2010/11 war sie als Regieassistentin am Schauspiel Hannover engagiert und setzte dort u. a. »Mickybo und ich« von Owen Mc Cafferty in Szene. 
Seit der Spielzeit 2011/12 ist sie als freie Regisseurin tätig und inszenierte u. a. am Theater Bielefeld (»Das Interview« nach dem Film von Theo van Gogh, 2011/12), am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin (»zu jung zu alt zu deutsch« von Dirk Laucke, 2012/13) sowie am Schauspielhaus Hannover. Dort inszenierte sie u.a. 2011 das Stück »Coraline« nach dem Roman von Neil Gaiman und in der Spielzeit 2012/13 »Hilfe, die Herdmanns kommen« von Barbara Robinson. Am Jungen Schauspielhaus Düsseldorf inszenierte sie die DSE des Klassenzimmerstücks »Der Junge mit dem längsten Schatten« von Finegan Kruckemeyer und  »Patricks Trick« von Kristo Sagor.
Außerdem arbeitet sie regelmäßig mit dem freien »Orchester im Treppenhaus«.

 

Beteiligt an