Generationsübergreifendes Ferienexperiment im PRATER: „House of Many: DerGefahrenpark“ öffnet für waghalsige Abenteuerlustige am 24. und 25. Oktober seine Türen!

Das "HOUSE OF MANY: Der Gefahrenpark" - das 9-tägige Experiment in der derzeitigen
Hauptspielstätte des THEATER AN DER PARKAUE - öffnet am 24. und 25. Oktober seine Türen, zeigt
seine Resultate und lädt zum Schnuppern, Staunen und „Abenteuern“ ein. Gemeinsam und
gleichberechtigt haben die 50 jungen Parkbetreiber den Vergnügungspark mit Experten, Helfern und
Mitarbeitern des Theaters in den Herbstferien entwickelt. Die jungen Menschen wurden zu Erbauern
und Betreibern eines Vergnügungsparks rund um die Themen Gefahr, Angst und Sicherheit.

Wo beginnt die Gefahr und womit endet das Vergnügen? In Zeiten, in denen es stetig höhere
Sicherheitsauflagen, besorgte Eltern und ein Europa gibt, das sich immer mehr vor seinen Nachbarn
ängstigt, sucht das HOUSE OF MANY nach einem Umgang mit der eigenen Angst. Es thematisiert
Regeln, verschiebt Risiken und lässt unsere Phantasien bedrohlich werden: Ein Gefahrenpark, der
keinen Anfang und kein Ende hat.

Nach 10 Jahren Winterakademie ist der Gefahrenpark eine Weiterentwicklung des ersten HOUSE OF
MANY, welches ein Jahr zuvor als Kooperationsprojekt im Haus der Kulturen der Welt stattfand.
Diesmal wird die aktuelle Spielstätte der PRATER in Beschlag genommen - vor knapp 180 Jahren
selbst ein Vergnügungsbetrieb. Doch das Theater ist ein Ort, an dem Sicherheits-, Brandschutz- und
Denkmalauflagen herrschen - und viele Situationen beherrschen. Genau diese Einschränkungen
dienen der künstlerischen Auseinandersetzung im HOUSE OF MANY als Ansporn. Konzipiert wurde
HOUSE OF MANY von dem bildenden Künstler Mirko Winkel, der Theaterpädagogin Irina Barca und
dem Performancekünstler Martin Schick. Die Schirmherrschaft hat Chefdramaturgin Karola Marsch.
Gefördert durch "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" in dem Programm "Zur Bühne".

In Kooperation mit jtw spandau und AWO Refugium Lichtenberg.

Geführter Presserundgang mit der konzeptionellen Leitung:
Dienstag, 25. Oktober 2016 I 15 Uhr
Auf Wunsch vermitteln wir gerne Interviews mit dem Team.
Öffnung Gefahrenpark: Montag, 24. Oktober 2016 I 14 Uhr - 17 Uhr
Dienstag, 25. Oktober 2016 I 10 Uhr - 17 Uhr
THEATER AN DER PARKAUE im Prater | U Eberswalder Straße
Kastanienallee 7 – 9, 10435 Berlin

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung bis zum 24. Oktober.
Susanne Galle I THEATER AN DER PARKAUE I www.parkaue.de
Tel 030 - 55 77 52 -44 I Mobil 0176 43 68 85 09 I E-Mail susanne.galle@parkaue.de