Presseeinladung: Zeitlose Parabel auf das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen: „Das Tierhäuschen“ feiert am Samstag, den 5. November auf der Praterbühne Premiere. 

Mit der Premiere von „Das Tierhäuschen“ zeigt das THEATER AN DER PARKAUE am Samstag, den 5. November um 16 Uhr eine Premiere für junges Publikum ab 5 Jahren: Ein Frosch, eine Maus, ein Igel und ein Hahn treffen auf der Suche nach einem neuen Zuhause an einem Häuschen aufeinander. Kein Schloss, aber immerhin ein sicherer Ort, den es sich als Heimat zu erobern gilt. Der Frosch mag es gerne feucht, die Maus gemütlich, der Igel schläft nie, der Hahn singt am Morgen. Trotz aller Unterschiede raufen sie sich zusammen und machen aus dem Vorgefundenen ihre eigene Welt. Doch die drei Raubtiere Wolf, Bär und Fuchs haben die Gemeinschaft zum Fressen gerne. Als sie mit aller Kraft versuchen ins Häuschen zu gelangen, schlagen die vier neuen Freunde die wilden Tiere gemeinsam in die Flucht.  

KLASSIKER DER INTERNATIONALEN KINDERLITERATUR  
Samuil Marschaks Klassiker „Das Tierhäuschen“ erzählt nicht nur davon, was es heißt trotz großer Unterschiede miteinander zu leben, sondern auch davon, was es bedeutet füreinander einzustehen. Marschak prägte mit seinen Werken „Das Katzenhaus“ oder „Die zwölf Monate“ die internationale Kinderliteratur und -theaterszene nachhaltig.  

ATMOSPHÄRISCHE WALDLANDSCHAFT IN SCHERENSCHNITTOPTIK  
Elina Finkel bringt den Märchenklassiker mit Johannes Bobrowskis unnachahmlicher Poesie auf die Praterbühne, die durch die Scherenschnittoptik zu einer atmosphärischen Waldlandschaft wird. Finkels Inszenierung setzt auf Tempo und Komik, aber auch auf poetische Bilder. Während die Inszenierung auf konkrete Verweise auf unsere Zuwanderungsgesellschaft verzichtet, spiegelt sich das Potential von Vielfalt auf musikalischer Ebene: Matthias Bernhold bedient sich verschiedenster Klänge und Genres und fügt sie in eigenen Kompositionen neu zusammen.

„Das Tierhäuschen“ I 5+  
Premiere: Samstag, 5. November 2016 I 16 Uhr
THEATER AN DER PARKAUE im Prater  
Regie: Elina Finkel
Bühne + Kostüme: Gitti Scherer
Komposition: Matthias Bernhold
Dramaturgie: Sarah Wiederhold
Mit: Joseph Konrad Bundschuh, Elisabeth Heckel, Tolga Tavan, Stefan Kowalski, Nina Maria Wyss, Mira Tscherne, Robert Zimmermann  


Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung bis zum 4. November.  
Susanne Galle I Theater an der Parkaue I www.parkaue.de
Tel: 030 -  55 77 52 -44 I E-Mail: Susanne.Galle@parkaue.de