Acht Buecher und eine Ukulele
7+

BenefizlesungBerliner Autoren lesen für die Berliner Flüchtlingshilfe

Angela Bernhardt, Beate Dölling, Lena Hach, Andreas Hartmann, Nina Petrick, Michael Petrowitz, Katharina Reschke, Cally Stronk lesen aus ihren Kinderbüchern zur Unterstützung der Berliner Flüchtlingshilfe.
In den Geschichten für Kinder ab 7 Jahren kommen die ungewöhnlichsten Figuren zum Vorschein: ein Mädchen mit feuerroten Haaren, ein Ausserirdischer, ein Innerirdischer, eine echte Windkleehexe, ein Detektiv mit Hasenohren, ein ausgesprochen verfressener Koala und ein zeigefingerkleiner Mafflie.

Angela Bernhardt

Angela Bernhardt, in Halle/Saale geboren, studierte Theater- und Filmwissenschaften, Publizistik und Psychologie in Berlin, absolvierte eine Ausbildung zum Script Consultant und war mehrere Jahre als Filmdramaturgin tätig. Heute lebt sie als freie Autorin mit ihrer Familie in Berlin. Sie schreibt vor allem Kinderbücher, aber auch Kurzgeschichten für die Berliner Lesebühne SoNochNie.

„WUTSCH – Der Innerirdische“ 8+

Pauline ist der totale Weltraum-Fan und wird dadurch in ihrer neuen Klasse schnell zur Außenseiterin. Doch dann taucht plötzlich Wutsch auf, ein verrückter Außerirdischer mit Knoten im Bauch, der nicht ich sagen kann und ihr Leben komplett auf den Kopf stellt. Ist das wirklich der Freund aus dem All, den sie sich so dringend gewünscht hat? Ganz klar: Pauline muss hinter Wutschs Geheimnis kommen! 

Beate Dölling

Beate Dölling, geboren in Osnabrück, lebt seit über 30 Jahren in Berlin. Sie schreibt Kinder- und Jugendbücher für jedes Alter, gibt Schreib-Workshops und schreibt auch Geschichten für das Deutschlandradio Kultur.

„Der Sommer, in dem wir alle über Bord gingen“ 11+

In „Der Sommer, in dem wir alle über Bord gingen“ geht es um zwei verfeindete Gruppen: den „eingebildeten Schnöseln“ aus dem Internat und den „Dorftrotteln“ der ansässigen Schule. Klar, dass Felix und Co es sich da nicht gefallen lassen können, dass ihre tolle Turnhalle zukünftig von den Dörflern mitgenutzt wird. Sie haben da auch schon eine Idee...

Lena Hach

Lena Hach, geboren 1982 in Hessen, besuchte eine Schule für Clowns und studierte dann dann unter anderem Germanistik und Anglistik. Nebenbei begann sie, als freie Journalistin zu arbeiten.

„Kawasaki hält alle in Atem“

Es ist die Geschichte des Eigenbrötlers Hubertus Nussbaum, der sich plötzlich um einen eigenwilligen Koala kümmern muss – und dabei jede Meng Abenteuer besteht.

Andreas Hartmann

Andreas Hartmann, geboren in Berlin, nahm sich schon in der 4. Klasse fest vor, Schriftsteller zu werden. Anders als viele seiner Kollegen schrieb er nach der Schule jedoch nicht Seite um Seite – er vergaß seinen frühen Berufswunsch, einfach so.
Erst sehr viel später erinnerte er sich wieder. Oder besser: Er wurde daran erinnert. Denn schließlich klopfte eine Geschichte so vehement an, dass er sie einfach aufschreiben musste. Daraus wurde sein erstes Buch, „Der Herr der Wolken“.
Heute lebt und arbeitet Andreas Hartmann noch immer in Berlin.

"Auf die harte Tour, Obelisk"

Endlich kann Dole Kreuther zeigen, was er für ein toller Privatdetektiv ist: Er soll einen entführten Zauberkünstler finden. Doch dann geht alles drunter und drüber – Dole selbst wird von der Polizei verdächtigt, der Entführer zu sein. Dole wiederum verdächtigt seine Auftraggeberin, das Showkaninchen Cornelia Kleefeld, die Entführung eingefädelt zu haben. Welches Motiv könnte sie haben, ihren Chef verschwinden zu lassen? Und das Merkwürdigste: Der Entführte möchte gar nicht gefunden werden.

Michael Petrowitz

Michael Petrowitz kommt aus Berlin, hat an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) studiert und arbeitet als freier Drehbuchautor. 2005 wurde ihm der Robert-Geisendörfer-Preis in Kategorie Kinderfernsehen verliehen. Seit vielen Jahren unterrichtet er auch als Lehrer im medienpädagogischen Bereich und hat Kindern und Jugendlichen von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer beigebracht, wie man Geschichten schreibt. Michael Petrowitz lebt zusammen mit fünf Kindern, vier Schildkröten, drei Schreibmaschinen und einer Frau in Berlin. „Besuch aus dem Weltraum“ ist sein erstes Kinderbuch.

„Besuch aus dem Weltraum“Sommerferien können ja sooo langweilig sein. Alle Freunde von Niko sind verreist. Niemand ist da mit dem er spielen kann. Da entdeckt er, wie ein Raumschiff im Stadtpark landet und lernt Hieronymo kennen. Hieronymo kommt aus Quantanien und ist nur auf der Erde gelandet, weil sein Hund „Dussel“ ausgebüchst ist. Gemeinsam machen sich Niko und Hieronymo auf die Suche nach dem Weltraumhund. Zwischen Stadtpark, Spielplatz und Eisdiele erleben die neuen Freunde so einige Überraschungen und Niko steckt plötzlich mitten in einem aufregenden Ferienabenteuer. 

Katharina Reschke

Katharina Reschke lebt in Berlin und ist Autorin zahlreicher Bücher und Drehbücher (u.a. Kinofilme wie „Hanni & Nanni“). Für ihre Drehbücher wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet.

„Roxy Sauerteig - Gib Affen keinen Zucker!“

Der Junge Zauber Sabali ist den weiten Weg von Afrika nach Berlin gekommen, um seinen Affen Teri zu retten. Forscher haben ihn ihm einfach weggenommen und nicht – wie versprochen - zurückgebracht. Keine Frage, dass Roxy Sauerteig dem fremden Besucher bei diesem spannenden Abenteuer helfen wird.

Cally Stronk

hat an der Universität der Künste Berlin Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation studiert. Sie liebt es, Charaktere und neue Welten zu erfinden, und hat schon über 20 Bücher für Kinder geschrieben. Einige von ihnen wurden ausgezeichnet und in andere Sprachen übersetzt. Gemeinsam mit Steffen Herzberg hat sie die Giraffenaffen-Abenteuer veröffentlicht. Seit Herbst 2015 tourt sie mit ihrer neuen Serie „Die Mafflies“ und ihrer Ukulele.

Die Mafflies - Los geht's!

Der Papa von Max ist frisch verliebt und will mit seiner neuen Freundin zusammenziehen. In dieses komische Haus, dessen eine Seite alt und die andere Seite neu ist. 
Max findet das alles total blöd, besonders Lara, die doofe Tochter von Papas neuer Freundin - bis er Nachts im Kühlschrank einen winzigen, flauschigen, verfressenen Nicht-Kobold Namens Radieschen entdeckt, der Max dabei helfen will, Lara loszuwerden ...