Der Räuber Hotzenplotz
6+

von Otfried preußlerKoproduktion von Showcase Beat Le Mot und THEATER AN DER PARKAUE mit dem FFT Düsseldorf

2007 mit dem Impulse-Preis des Goethe-Instituts aUSGEZEICHNET

Musik, Spiel und jede Menge Hokuspokus sind die Zutaten für den grandiosen Klassiker der Performer von Showcase Beat Le Mot.

Räuber Hotzenplotz mit den sieben Messern und der Pfefferpistole hat Großmutters Kaffeemühle gestohlen. Weil Wachtmeister Dimpfelmoser notorisch im Dunkeln tappt, machen sich Kasperl und Seppel auf Räuberjagd. Dabei geraten sie in Hotzenplotz' Fänge und müssen sich mit dem Zauberer Petrosilius Zwackelmann herumschlagen.

Theaterpädagogik

Irina-Simona Barca & sarah kramer Tel: (030) 55 77 52 -60
tp@parkaue.de

Downloads

BegleitmaterialStückinformation

Stimmen zum Stück

  • "Irgendwer im Theater an der Parkaue ist auf die absolut abwegige, also umso grandiosere Idee gekommen, die Performancegruppe Showcase Beat Le Mot - jene vier freundlichen Menschen - mit dem Schnupftabakstück zu beauftragen. Es ist etwas sehr Komisches, sehr Berührendes und sehr Einleuchtendes dabei herausgekommen."
    (Berliner Zeitung / 2. Februar 2007)

  • "Die vier Mitglieder der Peformance-Gruppe "Showcase Beat Le Mot", die im Theater an der Parkaue gerade ihre Version des "Räuber Hotzenplotz" vorführen, können sich über mangelnde Reaktion aus dem Publikum nicht beklagen. Johlen Klatschen, Handlungsvorschläge"
    (Der Tagesspiegel / 4. Februar 2007)

  • "In dieser Inszenierung stimmt jede, aber auch jede Nuance; und darüber hinaus ist so manches zu lernen: Etwa Praktisches, wie man am besten Kartoffeln schält, und mehr Theoretisches: Es gibt Spießer und solche, die der bürgerlichen Welt den Rücken kehren."
    (Zitty / 14. Februar 2007)

  • "Die Inszenierung zeigt, dass avancierte Regiemethoden zu absolut kindgerechten Resultaten führen können. [...] Mit einer Überdosis Charme, kauzigen Liedern und dem über Jahre antrainierten Improvisationstalent begeistert der "Räuber Hotzenplotz" von Showcase beat le mot sowohl Kinder als auch Eltern."
    (Märkische Allgemeine / 14. Februar 2007)