Leo & Gutsch "Gepflegte Männer in Fis-Moll"
16+

Literatur live im PraterDie neue Show von Leo & Gutsch im Prater

"Gepflegte Männer in Fis-Moll", die neue Show der reifen (aber nicht überreifen) Herren Gutsch und Leo, ist ein Kessel-Gulasch der Gefühle, eine Stierkampf-Arena der Magie, eine freistehende Angeber-Badewanne voll schaumig-süffigem Humor. In dem 7-stündigen Unplugged-Programm (keine Pause) wird viel nachgedacht und notiert. Aber im Stillen und jeder für sich. Gott könnte ein Thema sein, Sexualität über 40 könnte ein Thema sein, Monogamie ab 60, die Darmflora von Terroristen oder die Frage: Craftbeer - die Limonade für Hipster und Doofe? Aber wie sagt man in Berlin: Könnte, hätte, wäre - kauf' Dir eine Schere.

Maxim Leo ist Reporter der „Berliner Zeitung“. Leo wurde u.a. mit dem Theodor Wolff-Preis und dem Europäischen Buchpreis ausgezeichnet. Er lebt mit Frau und zwei Kindern in Berlin. 2009 erschien "Haltet euer Herz bereit" und 2011 von Leo & Gutsch „Sprechende Männer“ und 2013 «Männer wie wir ». Leo schreibt außerdem Krimis und Tatorte.

Jochen-Martin Gutsch arbeitete als Reporter für die "Berliner Zeitung", für die er heute noch als Kolumnist tätig ist. Seit September 2005 ist er Reporter im Gesellschaftsressort des SPIEGEL. 2004 erhielt er den Theodor-Wolff-Preis. Zusammen mit Juan Moreno veröffentlichte er den Roman "Cindy liebt mich nicht", der 2010 für das Kino verfilmt wurde.