Ursel
8+

von Guy Krneta
aus dem berner deutsch von uwe dethier

In einer furiosen Inszenierung steppt, singt und spielt Elisabeth Heckel Ursels große Show für das Leben.

Jetzt will Ursel einmal im Mittelpunkt stehen! Was immer sie tut, ihre Eltern vergleichen sie stets mit ihrem Bruder Urs, der mit drei Jahren aus dem Fenster fiel und starb. Da war Ursel noch nicht einmal geboren und trotzdem bestimmt er ihr Leben. Sie kämpft um ihren Platz in der Familie und will endlich Liebe und Zuneigung.

Termine

Theaterpädagogik

Irina-Simona Barca & sarah kramer Tel: (030) 55 77 52 -60
tp@parkaue.de

Downloads

BegleitmaterialStückinformation

Stimmen zum Stück

  • im besten sinne existentiell

    "Doch die Spielfreude und-fähigkeit, mit der Elisabeth Heckel eine knappe Stunde über die Bühne fegt, die in langsamen und stillen Augenblicken ebenso intensiv ist wie im lauten Stepptanz, nimmt auch sie gefangen. Mit dem Thema und dem Spiel von Elisabeth Heckel zeigt sich Theater als im besten Sinne existentiell." (Christian Schindler, Oranienburger Generalanzeiger, 3.April 2006)