Das Ende von Eddy
13+

von Édouard Louisaus dem Französischen von Hinrich Schmidt-Henkel Uraufführung

Die Fäuste von Eddys Vater hinterlassen Dellen an den Wänden. Echte Kerle weinen nicht. Der Fernseher läuft. Echte Kerle lieben Frauen. Eddy nicht. Er probiert die Kleider seiner Schwester an und hasst sich dafür. In seinem Dorf in Nordfrankreich ist kein Platz für ihn. Eddy muss raus.

In der Regie von Leyla-Claire Rabih verdichtet sich die soziale und emotionale Enge des international erfolgreichen Erstlingswerks von Édouard Louis.

Mit freundlicher Unterstützung vom "Fonds Transfabrik – Deutsch-französischer Fonds für darstellende Künste".

Im Rahmen von "Frankfurt auf Französisch – Frankreich Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2017". 

Mit der freundlichen Unterstützung der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld.

Termine

Downloads

Stückinformation für Lehrer*innenBegleitmaterial