Konrad oder Das Kind aus der Konservenbüchse
7+

von Christine Nöstlinger

Ein unerwartetes Paket stellt das Leben von Berti Bartlotti und Apotheker Egon auf den Kopf. In dem Paket ist eine Dose, darin: ein Kind. Typ: Junge. Zertifikat: 1a-Manieren. Kennzeichnung: Konrad. Berti hat keine Ahnung von Erziehung, aber das macht nichts. Konrad ist bestens programmiert und weiß, was gut für ein Kind ist. In der Schule wird dem Jungen aus der Konserve sein tadelloses Benehmen zum Verhängnis. Kitty ist Konrads Rettung: Als echtes Kind aus Fleisch und Blut weiß sie, was man für das Leben wirklich braucht. Doch plötzlich stehen die Herren von der Fabrik vor Bertis Haustür: Sie wollen ihre Lieferung zurück.

Christine Nöstlinger (geboren 1936) trifft mit ihrem Kinderroman aus dem Jahr 1975 mitten ins Herz der Diskussion um zeitgenössische Familienkonzepte.

Axel Ranisch, geboren in Berlin-Lichtenberg, wurde 2011 mit seinem Diplomfilm "Dicke Mädchen" bekannt. 2017 führte er Regie für eine Tatort-Episode. Für seine TV- und Kinoflime  "Ich fühl mich Disco" oder "Alki Alki" erhielt er zahlreiche Preise. Als Opernregisseur inszenierte er u.a. für die Bayerische Staatsoper.


Die Inszenierung ist nicht rollstuhlgerecht.

Termine

  • KaufenReservierenDo, 27. Dezember 201816.00 Uhr, Bühne 2 | Barrierefrei
  • KaufenReservierenSa, 29. Dezember 201816.00 Uhr, Bühne 2 | Barrierefrei
  • AusverkauftSa, 5. Januar 201916.00 Uhr, Bühne 2 | Barrierefrei

Downloads

Stückinformation für Lehrer*innen